Dienstag, 1. September 2015

Gefühlschaos

Wuff und Hallo,

momentan ist so viel los, da komm ich mit dem posten gar nicht hinterher.
Nachdem ich Frauli ja die letzten beiden Tage nur für mich hatte und es mir, bei genauem überlegen, sichtlich Freude bereitet hatte, stand Milo gestern Abend doch tatsächlich wieder vor meiner Tür und wollte rein.
Na Frauli hat ihn natürlich wieder aufgenommen obwohl ich ja nicht so begeistert war. Jetzt muss ich wieder schauen das genug Futter für mich abfällt und muss schauen das ich mit den Streicheleinheiten nicht zu kurz komme. Ganz schön anstrengend sag ich euch. Naja, Frauli sagt es sind noch zwei Tage und dann bin ich wieder Prinzessin im Haus. Versteht mich nicht falsch. Es ist nicht so das ich ihn nicht mag, es ist nur so das ich doch lieber Einzelhund bin. Jetzt zeige ich euch erstmal was Frauli und ich tolles gemeinsam gemacht als Milo bei seinem Frauli, der Leckerchentante, war.



Wir haben eine mega Runde über den Golf gedreht, ganz entspannt versteht sich und wie kann man schöner entspannen als so...








Zwischendurch überkommt es mich immer mal wieder und ich renne rum und buddel löcher während Frauli nur dumm in der Gegend rumsitzt.









Dann auf einmal, zack wieder mit der Futt im Wasser als wäre nix gewesen...






Danach sind wir weiter gegangen und während Frauli noch was geschaut hatte, saß ich schon im Grünen und habe weiter entspannt.
Kennt ihr das auch, wenn Frauli ganz beschäftigt ist und sich dann irgendwann suchend umdreht und euch ruft obwohl ihr ganz offensichtlich da seit, evtl. sogar noch hinter ihr steht?
So erging es mir gestern wieder, in dieser Situation. Find ihren Gesichtsausdruck zu lustig wenn sie mich dann endlich entdeckt. Da hätte ich gerne mal die Knipse.




Hier wollte sie dann unbedingt noch am Wasser sitzen. Ich hatte aber keine Lust mehr auf Wasser und so habe ich mir die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und dem komischen Schreivogel gelauscht der dort immer zu finden ist. Natürlich habe ich Frauli immer im Blick.

Auf dem Rückweg haben wir noch dieses pausierende Ungetüm entdeckt und Frauli meinte das ich es mal erkunden soll. Habe ich natürlich ganz vorsichtig gemacht.


Aber es war ganz lieb und hat mich nicht gefressen. Nach altem Öl hat es allerdings gestunken.

Das war mein ganz entspannter Frauli Sandy Tag.



Nachdem ich bei Milos Ankunft also gemeckert habe, habe ich mich auch schnell wieder beruhigt und so sah es dann kurz vor dem schlafen gehen aus.

Pfotig Milo und Sandy



Kommentare:

  1. Hey Sandy, der Frauchen-Sandy-Tag sieht echt super aus. Ich bin ja auch lieber Einzelhund, daher kann ich gut verstehen, dass du den Milo erst mal angemeckert hast. Aber ich glaube, er wird dir dann doch fehlen, wenn er so ganz weg ist. Dafür bekommst du dann zur Ablenkung hoffentlich gaaaanz viele Frauchen-Sandy-Tage.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frauli ist schon sehr gespannt ob und wann er mir denn fehlen wird. Aber dann geh ich einfach mit ihr kuscheln oder forder sie zum spielen auf.
      Pfotig Milo und Sandy

      Löschen
  2. Ist ja wirklich schön Euer Mädelstag. Und das Bild, wo Du ins Wasser guckst, das finden wir megatoll.

    Weißt Du, Du solltest die letzten Tage mit Milo genießen und feine Sachen mit Ihm machen, damit Du Dich immer gerne an ihn erinnerst….

    Wir fragen uns natürlich, was Milo in der Zeit gemacht hat, also, wozu er denn weg musste…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bild ist auch das Lieblingsfoto von Frauli.
      Milo war in den zwei Tagen bei seinem "noch" Frauli. Wenn er nach Dtl. geht kommt er in ein neues Zuhause, da das "noch" Frauli nicht wirklich Zeit für ihn hat und er umbedingt eine feste Familie braucht. Da wollte sie wohl noch ein paar sehr intensive Stunden mit ihm verbringen.
      Pfotig Milo und Sandy

      Löschen
  3. Da habt ihr also Mädelszeit gehabt. Ist aber auch ein Durcheinander wenn der Milo weg muss und dann wieder da steht. Da kann Frau schon mal meckern wenn keine Ordnung herrscht. Geniesst die gemeinsame Zeit.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sag ich euch. Da dachte ich ich bin wieder Frau im Haus und dann sowas.
      Pfotig Milo und Sandy

      Löschen