Dienstag, 23. April 2013

Schido

Wuff und Hallo,

so nun ist es endlich soweit. Ich werde euch erzälen warum Schido soooo ein toller Freund war.
Er war herenzensgut und freundlich und immer für einen Spaß zu haben. Also das ganze Gegenteil - lass das Frauchen- genau so wie ich. Deshalb haben wir auch so toll zusammen gespielt. Er hat immer den Reitplatz umgegraben;  ja Sandy, das ist besonders liebenswert. Oh Frauli, das ist doch mein Blog und ich schreibe über meinen Freund. Ich fand das lustig, so ein großer Sandkasten muss ja auch benutzt werden. Er hat mir gezeigt wie man sein Revier markiert. Ich mache jetzt auch immer an mehreren Stellen Pipi und manchmal denke ich sogar drüber nach mein Beinchen zu heben. Dann fällt mir aber wieder ein das ich doch ein Mädchen bin und das ein wenig elganter machen kann. Zurück zum Wesentlichen. Er hat auch sehr gerne mit seinen Menschen gespielt. Er hat dann immer etwas geklaut und die Menschen haben dann die Sachen gesucht. Ein sehr schönes Spiel ist das. Vanni meinte aber direkt, ich brauch garnicht auf dumme solche Gedanken zu kommen.
Damit ihr wisst von wem ich rede, hier mal ein Bild. Ich finde ja, er hat eine schöne große Kuscheldecke. Meine ist kleiner und nicht so flauschig. Hab aber was gehört von wegen mein Bettchen umgestallten. Mhhh träum...
Weiter im Text.






So  angeleint ist er ja schonmal, aber den Kauring hab ich am Stall nie gesehen. Den durfte er wohl nicht mitnehmen. Vanni ist da sehr genau und passt auf alles auf. Hab jetzt auch gehört, das er noch garnicht so alt war. Auch erst ein wenig älter als 2 Jahre. Schade das er nicht länger bleiben konnte.
Ich weiß wirklich nicht was Frauli immer so lange gemacht hat. Angeleint ist er, lieb sitzen und warten, macht er auch. Dann kommt doch endlich. Es wird warm im Auto. Oder hat er etwa noch Leckerchen abgestaubt?! Das konnte er nämlich auch super. Seine Menschen waren ihm verfallen. Was er alles Lekeres bekommen hat...träum... Da hat er nur einmal lieb geguckt und Zack kam es geflogen. Ich muss mir Mühe geben ohne Ende und dann bekomme ich doch nur einen kleinen Fitzel.
Ja das mit dem Auto war auch so ne Sache. Ich habe mich immer sehr gefreut ihn zu sehen, aber rein sollte er nicht. Das wusste er auch und er wollte garnicht ins Auto springen. Dann kam Frauli auf die Idee, dass ich raus soll. Hallo damit sie mit ihm wegfährt und mich da stehen lässt?! Kommt garnicht in Frage. Da hab ich mir das Gelernte zu nutzen gemacht und meine Ohren auf durchzug gestellt. Dann hat Frauli mich aber am Schlafittchen gepackt und ich musste doch raus. Bis der Dicke drin war und dann bin ich ganz schnell hinterher, bevor sie die Tür zumacht. Aber ihr seht, es hat ihn garnicht gestört, das ich ihn nicht im Auto wollte. Er ht sich richtig breit gemacht. Wenn er das mal nicht gemacht hat, dann hat er sich künstlerisch betätigt. Er hat die Fenster mit seiner Nase verziert. Das wäre ja nix für mich. Ich will doch rausgucken und nicht son Gemälde am Fenster haben.
Manchmal war er auch ein wenig komisch. Da hat er mit seinem Ball gespielt, dann ist er zu seinem riesen Wassernapf hin und hat den Ball da hinein geschmissen. Dann hat er ihn mit der Pfote ein paarmal unter getaucht und dann hat er danach getaucht. ihhhhh mit der Nase war er unter Wasser. Das alles ist ja noch recht vorbildlich, aber jetzt kommt die Schido logik. Er ist mit dem Ball wieder auf den Reitplatz. Das Ergebnis könnt ihr hier ja selber sehen. Panierter Ball und panierte Pfoten. Er hat auch den Wasserschlauch gejagt bzw. den Wasserstrahl daraus. Auf sowas würde ich im Leben nicht kommen. Das erinnert mich viel zu sehr an Duschen. Nene. Apropos Duschen, also er hat sich doch tatsächlich in der Hühnerscheiße gewälzt. Bäähhhh und wie er dann gestunken hat. Pfui. Als er dann duschen musste, hab ich mich ganz schnell verdrückt. Das mag ich doch nicht.
Und so könnte ich noch ein wenig weiter erzählen. Leider haben wir garkeine Tobefotos zusammen, schnief. Immer macht Frauli Bilder, nur davon gibts kein Einziges. Naja ich werde ihn trotzdem nieeeee vergessen. Mein Schido. Das ist jetzt sein neues Zuhause. Habt ihr auch so nen tollen Freud, oder sogar mehrere?
Pfotig Sandy

Kommentare:

  1. Ach Sandy, das ist schon alles traurig was mit Schido passiert ist. Aber wir finden es klasse von dir das du uns von ihm so liebevoll erzählst. Schido war ein hübscher Hundemann. Wir können es gut verstehen das du ihn vermisst.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Oh Sandy, da hast du aber wirklich einen ganz besonders tollen Freund gehabt! Du kannst wirklich stolz darauf sein, dass du in kennenlernen durftest :-)

    Meine beste Freundin ist ganz klar Finja - aber das hast du dir wahrscheinlich schon gedacht ;-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man so einen tollen Freund hat, dann vermisst man ihn auch. Aber ihr werdet euch bestimmt wiedersehen. Irgendwann - bis dahin hast du ja die Erinnerung an ihn.
    Liebe Grüsse

    James

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandy,

    einen tollen Freund hattest du da und da ist es logo, dass du ihn so vermisst!! aber du hast ja viele schoene Erinnerungen an ihn, die bleiben immer!! und so eine hübsche wie du, wird doch bestimmt ganz bald einen neuen Freund finden!! also, wenn du nicht so weit weg wohnen würdest.........na ja, du weisst schon, was ich meine!!!

    Ciao
    dein freund aus Italien

    Cosimo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandy,

    das ist so traurig das Du nun ohne Schido bist und das er so jung gehen mußte...wirklich schrecklich.

    Mir sind die Tränen gekommen (bin noch immer sehr nah am Wasser gebaut) aber sehr schöne Erinnerungen hast Du mit uns geteilt und er wird in Euren Herzen weiterleben, als ein klasse Freund mit dem Du viel Spaß gehabt hast, er war
    ein echt hübscher Kerl.

    Kraule Dich ganz lieb Sandy und wünsche Deinen und Schido´s
    Menschen ganz viel Kraft!

    Liebe Grüße
    Astrid




    AntwortenLöschen
  6. *knuddel* Liebe Sandy, da hattest du einen tollen Freund und so ein schmucker Kerl war er.
    Wenn man diese Menschen nur erwischen könnte, die sowas machen...aber es bringt den lieben Kerl ja auch nicht wieder zurück.

    Fühl dich gedrückt von uns,
    liebe Grüße
    Roveena und Aaron

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandy, du lebst ehrlich und ganz wirklich in Ägypten? Da mögen wir ganz viel mehr drüber erfahren und lesen, das klingt so aufregend. Herr Bohne und Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut uns sehr leid, dass du deinen besten Freund verloren hast.

      Löschen
    2. hallo herr Bohne und Sina,

      ich freue mich das ihr zu meinem blog gefunden habt. wünsche euch ganz viel spaß hier beim schnüffeln.
      pfotig sandy

      Löschen